20.07.2022

Thematische Partnerschaften zu nachhaltigem Tourismus und grünen Städten

EU-Städteagenda

EU-Städteagenda (c) Europäische Union
EU-Städteagenda (c) Europäische Union

Die EU-Städteagenda bringt die Europäische Kommission, die nationalen Ministerien, die Stadtverwaltungen und andere Interessenträger zusammen, um bessere Gesetze, einen leichteren Zugang zu Fördermitteln und den Wissensaustausch über für Städte relevante Themen zu fördern. 

Im Rahmen der EU-Städteagenda wurden 14 thematische Partnerschaften zu städtischen Themen geschaffen, die im Pakt von Amsterdam festgelegt wurden. Mit der Erneuerung der EU-Städteagenda im Rahmen des Abkommens von Ljubljana im November 2021 wurde vorgeschlagen, 2022 zwei neue thematische Partnerschaften ins Leben zu rufen, eine zum nachhaltigen Tourismus und eine zum Thema grünere Städte.

Bewerben können sich unter anderem:

  • Regionen und Agenturen für regionale Entwicklung;
  • Städtische Behörden;
  • Dachverbände der europäischen, nationalen und regionalen Städte;
  • Andere Interessensträger, wie zum Beispiel:
    • Wirtschafts- und Sozialpartner auf europäischer und nationaler Ebene,
    • zuständige Stellen und Behörden auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene (z. B. Umweltschutzbehörden, Stadtplanungsbehörden),
    • Hochschul- und Forschungseinrichtungen,
    • Stellen des Privatsektors.

Die Bewerbungsfrist endet am 16. September 2022.

Weitere Informationen zum Aufruf und den Auswahlkriterien in englischer Sprache

Datum
20.07.2022
Datum
20.07.2022