12.11.2015

Konsultation der EU-KOM zu Hindernissen in Grenzregionen

INTERREG gibt es jetzt bereits seit 25 Jahren - das ist die Förderung der Regionalentwicklung in Grenzgebieten und die Unterstützung grenzübergreifender Zusammenarbeit. Dass trotz der vielen guten Ergebnisse immer noch viele Hindernisse existieren, hat die EU-Kommission bewogen, eine öffentliche Konsultation zur Beseitigung von Hindernissen in Grenzregionen durchzuführen.

Hauptziel dieser Konsultation ist die Sammlung von Erfahrungen und Meinungen von Bürgerinnen und Bürgern sowie wichtigen Interessenträgern und Sachverständigen, um einen umfassenden Überblick darüber zu erhalten, welche Hindernisse es noch gibt und wie diese sich im Alltag der Menschen und Unternehmen in Grenzregionen auswirken.

Die Ergebnisse werden online veröffentlicht und in eine Studie einfließen. Ziel der Studie ist es, Schlussfolgerungen und praktische Vorschläge vorzulegen, wie die EU und ihre Partner verbleibende Hindernisse abbauen können.

Bitte informieren Sie sich auf der Webseite der EU-Kommission über die Konsultation und die Möglichkeiten der Teilnahme.

Datum
12.11.2015