12.03.2020

Nachhaltige Stadtentwicklung

Spatenstich im Clara-Zetkin-Park in Wittenberge

Staatssekretär für Infrastruktur und Landesplanung Rainer Genilke setzte am 11. März 2020 den ersten Spatenstich für die Umgestaltung des Clara-Zetkin-Parks in Wittenberge. Mit der Maßnahme soll der Park im nördlichen Teil der Innenstadt aufgewertet werden. Im Rahmen des Vorhabens soll das Wegesystem barrierefrei gestaltet und die Wegedecke erneuert werden. Generationsübergreifende Verweil- und Aktivitätsangebote, wie eine Wasserspielanlage, eine Spiellandschaft und ein Fitnessplatz sollen für mehr Attraktivität der öffentlichen Freifläche sorgen. Von den rund 1,43 Millionen Euro an Gesamtkosten werden 1,14 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert.

Die Aufwertung des Clara-Zetkin-Parks ist eine Maßnahme im Rahmen der Stadt-Umland-Kooperation „Ankommen und hierbleiben – familienfreundliche Region Westprignitz“ der Stadt Wittenberge als Leadpartner und den Partnern Stadt Perleberg, Gemeinde Karstädt, Amt Bad Wilsnack/Weisen, Amt Lenzen, Gemeinde Plattenburg und dem Landesamt für Umwelt.  

Datum
12.03.2020