10.08.2020

Ländliche Entwicklung

Öffentliche Konsultation der EU-Kommission

Logo Europäische Kommission (c) Europäische Union
Logo Europäische Kommission (c) Europäische Union

Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Konsultation zur langfristigen Vision für ländliche Gebieten eröffnet. Ein umfassender Konsultationsprozess ist geplant, um sicherzustellen, dass die Stimmen aller Beteiligten und der europäischen Bürgerinnen und Bürger gehört werden. Es werden Ansichten zu den aktuellen Chancen und Herausforderungen in ländlichen Gebieten, zu den verschiedenen in ländlichen Gebieten umgesetzten Politiken, zu den Bestrebungen für ländliche Gebiete im Jahr 2040 gesammelt. Das Ergebnis des Konsultationsprozesses, der eine öffentliche Online-Konsultation, spezielle Fragen im Eurobarometer, eine Reihe öffentlicher Veranstaltungen und eine Abschlusskonferenz umfasst, wird ein wichtiges Element für die endgültige Mitteilung sein. Die öffentliche Konsultation ist auf der Website der EU-Kommission veröffentlicht. Die wichtigsten Interessengruppen sind Vertreterinnen und Vertreter aus den Bereichen Landwirtschaft, Verbraucher, Agrar- und Ernährungssektor, Wissenschaft, ländliche KMU, Mitgliedstaaten, regionale und lokale Behörden, Organisationen der Zivilgesellschaft, Jugendliche, NRO, lokale Aktionsgruppen, ländliche Netzwerke und interessierte Einzelpersonen.

Mit dieser Initiative soll für ländliche Gebiete eine Zukunftsvision bis 2040 erarbeitet und der Meinungsstand zu folgenden Herausforderungen eingeholt werden:

  • demografischer Wandel,
  • Anbindung,
  • niedriges Einkommensniveau,
  • begrenzter Zugang zu Dienstleistungen.

Außerdem werden innovative, inklusive und nachhaltige Lösungen vor dem Hintergrund des Klimawandels, des digitalen Wandels und der COVID-19-Krise ausgelotet.

Die Teilnahmefrist endet am 9. September 2020.

Datum
10.08.2020
Rubrik
Aktuelles , Förderperiode 2014-2020
Datum
10.08.2020
Rubrik
Aktuelles , Förderperiode 2014-2020