10.02.2020

Nachhaltige Stadtentwicklung

Zuwendungsbescheid für Stadthalle in Finsterwalde

Staatssekretär für Infrastruktur Rainer Genilke überbrachte am 30. Januar 2020 der Stadt Finsterwalde einen Zuwendungsbescheid zur Sanierung der ehemaligen Schäferschen Textilfabrik und den Ausbau zur Stadthalle. Die Schäfersche Textilfabrik (Tuchfabrik) wurde im 19. Jahrhundert errichtet. Einige Gebäude auf dem Gelände werden abgerissen und umliegende Freiflächen reaktiviert. Eine alte Halle bekommt einen Anbau und wird zu einem Veranstaltungssaal (Stadthalle) umfunktioniert, der für Konzerte, Messen, Konferenzen, Lesungen genutzt werden kann. Die zukünftige Stadthalle soll rund 600 Sitzplätze und rund 1.000 Stehplätze bieten. Durch flexible Trennwände kann die Halle dem Zweck der jeweiligen Veranstaltung angepasst werden. Die Fertigstellung ist gegen Ende des Jahres 2021 geplant.

Das Vorhaben wird mit rund 6,8 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Die Maßnahme ist Teil der Stadt-Umland-Kooperation „Sängerstadt und Elbe-Elster-Land: Gemeinsam für die Zukunft!“ der Stadt Finsterwalde (Leadpartner) und den Partnern Landkreis Elbe-Elster, Stadt Sonnewalde, Amt Kleine Elster, Stadt Herzberg (Elster), Stadt Schönewalde, Amt Plessa, Stadt Doberlug-Kirchhain, Amt Elsterland, Stadt Bad Liebenwerda, Stadt Elsterwerda, Amt Schlieben, Stadt Uebigau-Wahrenbrück, Gemeinde Röderland, Stadt Falkenberg (Elster), Stadt Mühlberg/Elbe, Amt Ortrand und Amt Schradenland.

Datum
10.02.2020