Hauptmenü

Aufbauhilfe zur Bewältigung der COVID-19-Pandemie REACT-EU

Eine Frau mit Schutzmaske auf einem Fahrrad gelehnt schaut auf ihr Smartphone
(c) Europäische Union, 2020

REACT-EU steht für Recovery Assistance for Cohesion and the Territories of Europe (Aufbauhilfe für den Zusammenhalt und die Gebiete Europas) und ist Bestandteil des Konjunkturprogramms der Europäischen Union NextGenerationEU. Zur Bewältigung der wirtschaftlichen und sozialen Folgen der COVID-19-Pandemie stellt die EU den Mitgliedstaaten mit der Aufbauhilfe REACT-EU zusätzliche Mittel in Höhe von 47,5 Milliarden Euro im Rahmen der Strukturfondsförderung in den nächsten zwei Jahren bereit. Für die deutschen Bundesländer sind davon 2,4 Milliarden Euro vorgesehen. Sie wurden auf die jeweiligen Operationellen Programme (OP) für EFRE und ESF der einzelnen Bundesländer verteilt.

In einem ersten Teilbetrag erhält Brandenburg im Jahr 2021 rund 50 Millionen Euro, davon 20 Millionen für den ESF und 30 Millionen für den EFRE. Die REACT-EU-Mittel werden als ein weiteren Schwerpunkt (sogenannte Prioritätsachse) in die Operationellen Programme für den Zeitraum 2014-2020 eingearbeitet und über Landesförderprogramme ausgereicht.

Durch die zusätzlichen Mittel können die besonders von der COVID-19-Pandemie betroffenen Branchen und Einrichtungen bei der Entwicklung ihrer Produkte und Dienstleistungen unterstützt werden. Zur Stabilisierung der Wirtschaft werden vor allem zukunftsgerechte Maßnahmen und Investitionen mit digitalem und grünen Ansatz in den Bereichen Tourismus, Kultur sowie Aus- und Weiterbildung gefördert.

Eine Frau mit Schutzmaske auf einem Fahrrad gelehnt schaut auf ihr Smartphone
(c) Europäische Union, 2020

REACT-EU steht für Recovery Assistance for Cohesion and the Territories of Europe (Aufbauhilfe für den Zusammenhalt und die Gebiete Europas) und ist Bestandteil des Konjunkturprogramms der Europäischen Union NextGenerationEU. Zur Bewältigung der wirtschaftlichen und sozialen Folgen der COVID-19-Pandemie stellt die EU den Mitgliedstaaten mit der Aufbauhilfe REACT-EU zusätzliche Mittel in Höhe von 47,5 Milliarden Euro im Rahmen der Strukturfondsförderung in den nächsten zwei Jahren bereit. Für die deutschen Bundesländer sind davon 2,4 Milliarden Euro vorgesehen. Sie wurden auf die jeweiligen Operationellen Programme (OP) für EFRE und ESF der einzelnen Bundesländer verteilt.

In einem ersten Teilbetrag erhält Brandenburg im Jahr 2021 rund 50 Millionen Euro, davon 20 Millionen für den ESF und 30 Millionen für den EFRE. Die REACT-EU-Mittel werden als ein weiteren Schwerpunkt (sogenannte Prioritätsachse) in die Operationellen Programme für den Zeitraum 2014-2020 eingearbeitet und über Landesförderprogramme ausgereicht.

Durch die zusätzlichen Mittel können die besonders von der COVID-19-Pandemie betroffenen Branchen und Einrichtungen bei der Entwicklung ihrer Produkte und Dienstleistungen unterstützt werden. Zur Stabilisierung der Wirtschaft werden vor allem zukunftsgerechte Maßnahmen und Investitionen mit digitalem und grünen Ansatz in den Bereichen Tourismus, Kultur sowie Aus- und Weiterbildung gefördert.