Trink- und Abwasserzweckverband Liebenwalde

Kläranlage Liebenwalde des TAV Liebenwalde - Ausheberahmen mit sechs neuen Plattenbelüftern
Kläranlage Liebenwalde des TAV Liebenwalde - Ausheberahmen mit sechs neuen Plattenbelüftern
(c) TAV Liebenwalde

Die im Jahr 1995 errichtete Kläranlage ist für rund 14.000 Einwohner ausgelegt und wird vom Trink- und Abwasserzweckverband Liebenwalde betrieben. Die dreistufige mechanisch-biologisch-chemische Anlage mit aerober Schlammstabilisierung wird technisch so modernisiert, dass zukünftig größere Schmutzwasserfrachten unter gleichzeitig geringerem Energieeinsatz gereinigt werden können. Durch die Umstellung auf effizientere Belüftungsanlagen wird der Strombedarf verringert, was aus Erfahrung bei Vergleichsmaßnahmen mit einer Energieeinsparung von mindestens 20­­ % einhergeht. Die Optimierung des Systems erfolgt im laufenden Betrieb durch geschulte Industrietaucher. Zusätzlicher Vorteil des neuen Systems ist, dass die Menge der zu entsorgenden Klärschlämme durch die verbesserte aerobe Schlammstabilisierung reduziert wird.

Weitere Informationen unter https://www.tav-liebenwalde.de/cms/service/aktuelle-und-geplante-baumassnahmen/optimierung-belueftungssystem/