Projekt des Monats Mai 2011

Solarmodule aus Brandenburg – weltweit im Einsatz

Die aleo solar AG wurde 2001 in Prenzlau gegründet und ist einer der größten und erfahrensten Solarmodulehersteller Europas. Sie liefert als Systemanbieter alle Komponenten einer Photovoltaik-Anlage. Seit 2009 gehört der Premium-Hersteller mehrheitlich zur Bosch-Gruppe. Mit dem Stammwerk in Prenzlau sowie einem weiteren Werk in Spanien und dem Joint Venture in China verfügt die aleo solar-Gruppe über eine jährliche Produktionskapazität von 250 Megawatt, die bis Ende 2011 auf 390 Megawatt erhöht wird.

Nachhaltiges Wachstum und Schaffung neuer Arbeitsplätze

Die aleo solar AG beschäftigt aktuell mehr als 600 Mitarbeiter in der Fertigung in Prenzlau – weltweit sind es insgesamt über 900 Mitarbeiter. In Europa verfügt aleo solar über ein Vertriebsnetzwerk mit rund 1.000 Fachhändlern und Installateuren. Endkunden können die Solar-Module nur über autorisierte Fachhändler erwerben, die gleichzeitig für eine fachgerechte Montage und eine hohe Nähe zum Endkunden sorgen.

Mit Hilfe der Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) wurden die Produktionskapazitäten in Prenzlau mehrfach ausgebaut. Aktuell wird die Kapazität bis Ende 2011 auf 280 Megawatt überwiegend aus Eigenmitteln erhöht.

Modernste elektronische Teststationen und echte Handarbeit

Die aleo solar AG ist ein Modulhersteller im Premium- Segment: Hochwertige Komponenten werden erstklassig verarbeitet, der Produktionsprozess gründet auf langjähriger Erfahrung und wird ständig weiterentwickelt. Die Module sind auf Langlebigkeit, Sicherheit sowie hohe Stromerzeugung ausgelegt und durchlaufen entlang der gesamten Fertigungslinie optische und elektronische Teststationen. Wo allerdings das menschliche Auge unverzichtbar ist, wird auf echte Handarbeit Wert gelegt – wie zum Beispiel beim Anbringen der Rückseitenfolie. Bei diesem Produktionsschritt erkennen die erfahrenen Mitarbeiter kleinste Fehler auf den Zellen oder defekte Lötstellen und können diese beheben.

2006 erhielt das Modul „aleo S_16“ von der Stiftung Warentest die Bestnote 1,9. 2010 wurde das Modul „aleo S_18“ Testsieger bei Öko-Test mit dem Gesamturteil „sehr gut“.

Erfolg im In- und Ausland

2010 wurden rund 35,8 Prozent des Umsatzes im Ausland erwirtschaftet, Tendenz steigend. Als weltweit agierendes Unternehmen ist die aleo solar AG in den wichtigsten Photovoltaik-Märkten mit Niederlassungen vertreten. „Mit dem Ausbau im Prenzlauer Stammwerk und im Joint Venture avim solar production Co. Ltd. im chinesischen Gaomi setzen wir unseren nachhaltigen Wachstumskurs fort. Pro Jahr kann aleo solar künftig rund zwei Millionen Solarmodule produzieren.“ erläutert York zu Putlitz, Vorstandsvorsitzender der aleo solar AG.

Download pdf

EFRE-Förderung

Investitionsvolumen: 30,0 Mio. €
davon EFRE: 3,390 Mio. €

Richtlinie: Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen  Wirtschaftsstruktur - Gewerbe (GRW-G)


Projektträger

aleo solar AG
Gewerbegebiet Nord
Marius-Eriksen-Straße 1
17291 Prenzlau
Telefon: + 49 (0) 3984 8328 0
www.aleo-solar.de

Kontakt

Für allgemeine Fragen zum EFRE und Hinweise:
Frau Hermannek
Tel. 0331/866-1601
efreinfo@mwe.brandenburg.de

Pressestelle:
Frau Beyerlein
Tel. 0331/866-1509
E-Mail

Förderberatung durch ILB:
Tel. 0331/660-2211
E-Mail