Projekt des Monats August 2010

Schadstoffarm und effizient auf der Schiene

Die Bombardier Transportation GmbH mit Sitz in Hennigsdorf hat mit dem Itino C.L.E.A.N. Diesel neue Maßstäbe im Bereich umweltfreundlicher und wirtschaftlicher Antriebssysteme gesetzt. Die spurtstarken Triebzüge fahren auf den Strecken der Odenwaldbahn im Rhein-Main-Gebiet ebenso wie im Überlandverkehr in Schweden. Sie überzeugen mit deutlich reduziertem Kraftstoffverbrauch und bis zu 83% geringeren Abgasemissionen.

Hohe Leistung mit umweltfreundlichem Antrieb

Im August 2006 begann die Entwicklung eines modernen Dieselmotors für Triebzüge. Heute ist der C.L.E.A.N. (Catalyst based Low Emission ApplicatioN) Diesel Powerpack der weltweit schadstoffärmste Antrieb für große Dieseltriebwagen der 500-kW-Klasse. Mit dieser Technologie werden über die Rußpartikelemissionen hinaus auch die Stickoxyd-, Kohlenwasserstoff- und Kohlenmonoxydemissionen drastisch reduziert. Sie erfüllt schon heute die neue strenge EU-Emissionsrichtlinie für 2012.

Bombardier Transportation hat so in Zeiten knapper werdender Ressourcen eine effiziente und wirtschaftliche Antriebslösung für Schienenfahrzeuge entwickelt und dabei mit der Technischen Universität Berlin kooperiert. Dabei wurde das Unternehmen mit Mitteln des Landes Brandenburg und aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt.

Weniger Komplexität

Die modulare Bauweise des C.L.E.A.N. Diesels ermöglicht individuelle Lösungen und Fahrzeugkonfigurationen für unterschiedliche Anwendungen. Auch die Integration in ein bereits vorhandenes Fahrzeug ist ohne größere Anpassungen möglich.

Zudem wurden mehrere Baugruppen eliminiert und es gelang, Gewicht, Aufbau und Kraftstoffverbrauch der Antriebseinheit zu optimieren und den Wartungsaufwand zu verringern. Von einer Reduzierung der Fahrzeugmasse profitieren vor allem Fahrzeuge im Regionalverkehr, die häufig beschleunigen und abbremsen.

Nachhaltige Fahrweise

Nachhaltig wirkt auch die Entwicklung kraftstoffarmer bzw. abgasoptimierter Fahrweisen, die in Simulationsprogrammen berechnet wurden. Hierfür werden jeweils reale kundenspezifische Streckenabschnitte simuliert, so dass – je nach Bedarf – in hoch verdichteten Stadtzentren schadstoffminimiert und außerhalb von Ballungsgebieten dagegen verbrauchsoptimiert gefahren werden kann.

Winterfest bis zum Polarkreis

Seit Ende 2009 sind die ersten Fahrzeuge in Schweden im planmäßigen Einsatz. Hierzu musste das Antriebssystem noch den Wintertest im Polarkreis bestehen. Entsprechend ausgerüstet wurden die 6.000 Testkilometer in 14 Tagen störungsfrei zurückgelegt – seit April 2010 fahren die C.L.E.A.N. Diesel Triebzüge auch auf den Strecken der Odenwaldbahn.

Download pdf

EFRE-Förderung

C.L.E.A.N. Diesel (Catalyst based Low Emission ApplicatioN)

Investitionsvolumen: 1,496 Mio. €
davon EFRE: 0,457 Mio. €

Förderprogramm: Große Richtlinie zur Förderung von Forschung- und Entwicklungsvorhaben


Projektträger

Bombardier Transportation GmbH
Am Rathenaupark
16761 Hennigsdorf
Telefon: (03302) 89 - 0
www.bombardier.com

Kontakt

Für allgemeine Fragen zum EFRE und Hinweise:
Frau Hermannek
Tel. 0331/866-1601
efreinfo@mwe.brandenburg.de

Pressestelle:
Frau Beyerlein
Tel. 0331/866-1509
E-Mail

Förderberatung durch ILB:
Tel. 0331/660-2211
E-Mail