Projekt des Monats Mai 2009

Innovative Produkte für Holzbau und Solarsysteme

Die Unternehmensgruppe OPITZ mit Hauptsitz in Neuruppin verbindet das Know-how des marktführenden Holzbauunternehmens mit den innovativen und wirtschaftlichen Einsparpotenzialen der regenerativen Energie. Opitz Holzbauteile werden bei allen Bauvorhaben im privaten und gewerblichen Bereich eingesetzt und werden seit kurzem von einer Palette effektiver, montagefertiger Solarsysteme ergänzt.

Sonnendynamisches Bauen kommt auchan den OPITZ-Gebäuden zum Einsatz

Innovative Produktentwicklung im Holzbau OPITZ ist marktführend für Holzbauteile aller Bauvorhaben: Vom Ein- und Mehrfamilienhaus oder Carport über Zweckbauten für Bürogebäude, Industrie-, Gewerbe-, Sport- und Lagerhallen, SB-Märkte bis hin zu Erweiterungen wie Dachaufstockungen und Dachgeschossausbauten. Dabei werden Spannweiten bis zu 36 Metern ohne jede Zwischenstütze realisiert. Die hoch modernen Opitz-Werke mit drei Standorten verfügen in der Zukunftsfabrik in Neuruppin über größte Kapazitäten und ein Team von eigens ausgebildeten Ingenieuren und Technikern.

Schwimmende Häuser und Leuchttürme

Nach der Idee des Holztafelbaus werden auch schwimmende Häuser, auch bekannt als „floating homes“, maßgeschneidert nach Kundenwunsch komplett geliefert und auf einem wasserfesten Fundament montiert. In Rheinsberg entstand neben einem Leuchtturm ein ganzes Hafendorf im Fachwerkbau. Der Lieferradius ist europaweit – von der Feriensiedlung nach Norwegen bis zu Dachstühlen für ein Großkrankenhaus in Moskau.

Aktiv für den Klimaschutz

Mit Opitz Solar wurde seit 2008 die Produktpalette der OPTIZ-Gruppe um effektive Solarsysteme erweitert. Gleichzeitig hat Firmenchef Martin Opitz den aktiven Klimaschutz zum obersten Ziel der Firmenstrategie erklärt und die erste eigene, nahezu ausgeglichene CO2-Bilanz vorgelegt. Diese weist die Opitz Gruppe als größten Stromproduzenten der Holzbaubranche in Deutschland aus. Möglich wurde dies durch die Installation von Photovoltaik-Elementen auf den Fabrikgebäuden mit einer Leistung von insgesamt 1,15 Megawatt in 2009, was einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 400 Einfamilienhäusern entspricht. Durch weitere Installationen steigt die Leistung 2009 auf 2 Megawatt.

Sparpotenziale durch regenerative Energie

Neben den vorgefertigten Bauteilen aus Holz stehen auch innovative Solarcarports, Solardächer und diverse Solarelemente mit wirtschaftlichen Sparpotentialen der regenerativen Energie bereit. In ihrer marktgängigen Form sind sie für jedermann nutzbar und werden montagefertig geliefert. Solarthermie-Kompaktanlagen und Flachkollektoren sorgen für Warmwasser und Heizungsunterstützung. Speziell entwickelte Kollektoren eignen sich auch für die Warmwassererwärmung bei Swimmingpools. Eine weitere Spezialität ist die Meerwasserentsalzung mit solarthermischen Systemen. Effektive Photovoltaikanlagen ergänzen das Sortiment.

Mit diesem Portfolio ist Firmeninhaber Martin Opitz zuversichtlich:

„Mit unserem Stammgeschäft, der Solarsparte und einer Reihe von innovativen Produktentwicklungen sind wir für die Zukunft gut aufgestellt. Das zeigt nicht zuletzt, dass wir im bundesweiten Wettbewerb um die ´Top 100 der innovativsten Unternehmen im Mittelstand ´ im Finale sind.“

Download pdf

EFRE-Förderung

Investitionsvolumen: 9,586 Mio. €
davon EFRE: 1,728 Mio. €

Förderprogramm: u.a. Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen
Wirtschaftsstruktur - Gewerbe (GA-G) und Forschung und Entwicklung von KMU


Projektträger

Opitz Holzbau GmbH & Co. KG
Opitz Solar GmbH
Philipp-Oehmigke-Str. 2
16816 Neuruppin
Tel.: (0)3391 5196-0
www.opitz-holzbau.de
www.opitz-solar.de

Kontakt

Für allgemeine Fragen zum EFRE und Hinweise:
Frau Hermannek
Tel. 0331/866-1601
efreinfo@mwe.brandenburg.de

Pressestelle:
Frau Beyerlein
Tel. 0331/866-1509
E-Mail

Förderberatung durch ILB:
Tel. 0331/660-2211
E-Mail