31.07.2019Nachhaltige Stadtentwicklung

Zuwendungsbescheid für die Stadt Oranienburg

Neues Fenster: Bild - Logo SUW - vergrößern (c) MIL

Während eines Informationsbesuchs am 31. Juli 2019 überreichte Infrastrukturministerin Kathrin Schneider einen Zuwendungsbescheid an die Stadt Oranienburg. Für die Altlastenbeseitigung und Geländeaufbereitung auf der innerstädtischen Brachfläche Lehnitzstraße stehen rund 1,2 Millionen Euro an Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung. Ziel der Maßnahme ist den ehemaligen Kläranlagestandort kampfmitteltechnisch zu beräumen und von kontaminierten Abfällen zu bereinigen, um die Fläche zukünftig der kommunalen öffentlichen Nutzung zuzuführen.

Das Vorhaben ist Teil der Stadt-Umland-Kooperation „Tor zum Norden – Region Obere Havel in Bewegung“ zwischen der Stadt Oranienburg als Lead-Partner, der Stadt Kremmen und Liebenwalde, der Gemeinde Löwenberger Land sowie der LAG Obere Havel.

Auswahl

Jahr
Rubrik