26.11.2018Stärkung der anwendungsnahen Forschung

Gransee-App soll Innenstadt beleben

Neues Fenster: Bild - Logo Technische Hochschule Brandenburg - vergrößern (c) THB

Seit dem 23. November 2018 ist die Gransee-App kostenlos für verschiedene Betriebssysteme verfügbar. Die Gransee-App wurde von der Technischen Hochschule Brandenburg in Zusammenarbeit mit der Regionalen Entwicklungsgesellschaft in Oberhavel-Nord und dem Unternehmerverein Gransee und Gemeinden entwickelt. Die App bietet neben aktuellen Informationen zu Einzelhändlern und gastronomischen Einrichtungen, Behörden und Arztpraxen auch Neuigkeiten zu Themen wie Abfallentsorgung, Kultur und Sehenswürdigkeiten. Die App soll die Sichtbarkeit der Einzelhändler und Gewerbetreibenden erhöhen und somit die Innenstadt aber auch die Gemeinden Großwoltersdorf, Schönermark, Sonnenberg und Stechlin beleben.  

Ermöglicht wurde die Gransee-App durch das Projekt D-smartRegion an der Technischen Hochschule Brandenburg, welches mit rund 500.000 Euro über das Landesförderprogramm „Stärkung der technologischen und anwendungsnahen Forschung an Wissenschaftseinrichtungen“ aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert wird.

Auswahl

Jahr
Rubrik