31.08.2018EFRE-Förderung für Klima- und Umweltschutz

Gute Praxisbeispiele

Blick vom Kirchturm Eberswalde zur Deponie Ostenend Neues Fenster: Bild - Deponie Eberswalde Ostend - vergrößern (c) MWE

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit hat umfangreiche Informationen zum Einsatz von Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) als Beitrag zum Klima- und Umweltschutz herausgegeben.

Bestandteil dessen ist auch eine Zusammenstellung von guten Praxisbeispielen aus den Bundesländern, darunter eine Fallstudie zur EFRE-geförderten Förderrichtlinie „Reduzierung von Treibhausgasen auf Deponien“ in Brandenburg. Zur Umsetzung der Richtlinie stehen rund 20 Millionen Euro aus Mitteln des EFRE in der Förderperiode 2014 - 2020 zur Verfügung. Mit den Maßnahmen werden die Nachhaltigkeitsziele der Strategie Europa 2020 und der Energiestrategie des Landes Brandenburg verfolgt.

Auswahl

Jahr
Rubrik