05.03.2018Wettbewerb

EU-Stadt für fairen und ethischen Handel

Neues Fenster: Bild - Logo Europäische Kommission - vergrößern (c) Europäische Kommission

Städte waren schon immer Drehscheiben des globalen Handels und als solche von zentraler Bedeutung für die wirtschaftlichen Beziehungen Europas zu anderen Weltregionen. Heute leben über zwei Drittel der Europäer in Städten, die eine wichtige Rolle für den Handel und ein bewusstes, nachhaltiges Verbraucherverhalten spielen. Somit haben es die Städte der EU in der Hand, positive Veränderungen zugunsten eines nachhaltigen und inklusiven Handels anzustoßen.

2018 wird daher zum ersten Mal der "EU Cities for Fair and Ethical Trade Award" (Auszeichnung „EU-Stadt für fairen und ethischen Handel“) verliehen.

Die Generaldirektion Handel der Europäischen Kommission ruft Städte mit mehr als 20.000 Einwohnern auf, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Voraussetzung dafür ist, dass sich die teilnehmenden Städte für fairen und ethischen Handel mit Drittländern engagieren, indem sie innovative Projekte oder Programme umsetzen bzw. besondere Strategien oder Herangehensweisen verfolgen.

Die Bewerbungsfrist endet am 13. April 2018.

Nähere Informationen und das Bewerbungsformular sind unter www.trade-city-award.eu zu finden.

Auswahl

Jahr
Rubrik